Sandra Sunita Schmid - Studio für Yoga und die 2-Punkt Methode
Startseite  ·  Weblinks  ·  Newsletter  ·  Anfahrt  ·  Sitemap  ·  Impressum  ·  Mobile Version

Spiritueller Name

In unserer Tradition vergeben wir spirituelle Namen in Verbindung mit dem Mantra, in das eingeweiht wurde. Auch wer schon sehr lange mit einem Mantra meditiert und sicher ist, damit einen Schlüssel zu höherem Bewusstsein zu haben oder in einer anderen Tradition eingeweiht wurde, kann auch einen spirituellen Namen erhalten. Normalerweise erhalten Menschen, die keine Mantra-Weihe haben, keinen spirituellen Namen.

Ein neuer Name wurde auch früher schon oder wird noch in anderen Traditionen vergeben, wenn ein Mensch in eine neue Lebensphase eintritt. Spirituelle Namen bedeuten Veränderung. Jeder Name hat eine besondere Schwingung und mit einem neuen Namen können wir Transformation unserer Persönlichkeit einleiten, es ändert sich die Schwingungsebene. Die besonderen Namen aus der indischen Tradition beinhalten verschiedene Bedeutungen, die uns Mut und Kraft für einen Scheideweg geben. Durch die Beziehung und das Wissen um die Bedeutung des Namens wachsen wir langsam in die Eigenschaften, die ein Name ausdrückt, hinein.

Sunita, mein spiritueller Name:
Meinen Namen habe ich von Sukadev dem Begründer von Yoga Vidya bekommen. Sunita ist ein gängiger indischer Mädchenname. Er bedeutet die Gütige. In der Ableitung aus dem englischen findet sich die Sonne darin. für mich bedeutet es das Leuchten. Licht und Liebe ausstrahlen und andere daran teilhaben lassen.