Sandra Sunita Schmid - Studio für Yoga und die 2-Punkt Methode

Mythos Kontrollverlust

Zitrone

Sie sind sich nicht ganz sicher, ob Sie wirklich zu einer Hypnose gehen möchten? "Ja mache ich - nein lieber doch nicht!" Sie können sich noch nicht wirklich dazu entschließen?! Sie würden ja gerne ABER!... Haben Sie Bilder im Kopf von Show-Hypnose, wo sich Menschen "zum Deppen machen" und hinterher scheinbar keine Ahnung mehr davon haben?!

Dazu ein paar Worte der Aufklärung:

Menschen die bei einer Show-Hypnose mitmachen, bringen eine gewisse innere Bereitschaft mit, "sich zum Deppen zu machen", weil z. B. der Biss in eine Zitrone eine leckere Orange suggeriert. Das kann aus Neugierde sein, oder weil dieser Mensch einfach wissen möchte ob Hypnose funktioniert. Entertainer die Hypnose als Show-Effekt machen, haben eine super gute Menschenkenntnis und können innerhalb ein paar Augenblicken selektieren, wer von den Zuschauern auch wirklich geeignet ist für die Bühne. Deshalb sind am Anfang meist recht viele freiwillige auf der Bühne und wenn es dann wirklich losgeht mit der Show max. noch eine handvoll. Und die wenigen, die dann übrigbleiben, bringen diese Offenheit mit, ohne die Hypnose nicht funktioniert.

Kein Mensch kann zu Handlungen gebracht werden, wo nicht irgendwie das Innere sagt:"Ja, ich mach mich zwar jetzt zum Deppen, aber eigentlich ist es ja in Ordnung und es passiert ja auch nichts schlimmes." Und keine Frage: das Publikum hat echt Spass damit. Und ganz ehrlich, aus eigener Erfahrung, kann ich sagen, es stimmt einfach nicht, dass keine Erinnerung daran besteht, was in so einer Hypnose alles für Sachen möglich waren. Es ist nicht wahr. Aber es ist schon ganz bequem, dann zu sagen, ja ich weiß echt nicht mehr was da alles war. Das ist ein Eigenschutz, denn dann ist das ganze vielleicht nur noch halb so lächerlich. Und mein Inneres hatte eine große Bereitschaft dazu: Ich hab mich echt zum "VOLLHORST" machen lassen. ;-) Meine eigene Erfahrung mit Show-Hypnose liegt ca. 30 Jahre zurück. Und ich weiß heute noch sehr genau, was da alles war! Und auch ich habe damals gesagt, dass ich mich nicht erinnern könnte!!! So war zumindest meine eigene Erfahrung.

Sie sind bei mir während einer Hypnose-Einheit zu jeder Zeit selbstbestimmt. Wir reden miteinander. Sie könnten jederzeit was trinken, oder auf die Toilette gehen, oder auch was fragen. Das ist alles möglich und auch normal!!! Sie werden nach der Hypnose eher, das Gefühl haben, doch gar nicht "weggewesen" zu sein. Ja das stimmt, niemand "knipst Ihnen die Lampe aus". Im Gegenteil, Sie sind viel bewusster. Ihre Aufmerksamkeit ist komplett auf Ihr Anliegen fokussiert, da wird "die Lampe vielleicht überhaupt erst mal angeknipst". Niemand muss Sie nach getaner Arbeit aufklären, weder muss ein Aufnahmegerät mitlaufen oder sonst was extra gemacht werden, denn: SIE KÖNNEN SICH AN ALLES ERINNERN. ALLES IST PRÄSENT.

Und wann immer Ihnen was "gegen den Strich" oder gegen Ihre eigenen Moralvorstellungen gehen würde, ist eine Trance sofort automatisch und von allein beendet. Das ist ein wunderbarer Selbstschutz. Gegen Ihren Willen passiert überhaupt gar nichts.

Sollten Sie noch zweifeln: Nehmen Sie mit mir Kontakt auf. Persönlich lässt sich das meist sehr leicht auflösen bzw. klären.

Hier geht es zum Video Mythos Kontrollverlust

Startseite  ·  Weblinks  ·  Newsletter  ·  Anfahrt  ·  Sitemap  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum