Sandra Sunita Schmid - Studio für Yoga und die 2-Punkt Methode

SCHAMANISMUS

Zufriedenheit und Glück sind nichts, was fertig geliefert wird. Sie entstehen durch dein eigenes Handeln. Dalai Lama

Lake Matheson Neuseeland gespiegelt

Schamanismus wird als älteste spirituelle Praxis bezeichnet, die uns Menschen bisher bekannt ist. Es gibt diesen in fast allen Kulturen unserer Erde. Ich würde sagen, dass dies durchaus als Meditation angesehen werden kann, mit einer sehr klar formulierten Intension.

Ein Schamane kann durch unterschiedliche Techniken in die Anderswelt „reisen“. Wir KlangSchamanen reisen meist durch das Anspielen einer Trommel. Es könnte aber auch eine Klangschale, Monochord oder Gong unser „Reisegefährt“ werden. Bzw. eine Möglichkeit uns in Trance zu versetzen, damit wir reisebereit werden. Es gibt drei verschiedene Ebenen der Anderswelt, die jeweils weitere Ebenen enthalten können.

Untere Welt: der Raum der helfenden Geister und Kraftieren. Mittlere Welt: das Hier und Jetzt im nichtalltäglichen Aspekt, des Nichtsichtbaren. Obere Welt: der Raum der Weisheit, der spirituellen Lehrer und Ratgeber.

Dies sind Erfahrungswerte, die nicht als „in Stein gemeiselt“ verstanden werden sollten. Da sich die geistige Welt nicht mit dem Intellekt beschreiben lässt und ganz eigene, individuelle Möglichkeiten parat hält, kann alles überall möglich sein. Mich als KlangSchamanin versetzt das immer wieder in tiefstes Erstaunen und große Dankbarkeit. 

Mein Herz aufgeladen mit Licht und Liebe ist für mich der einfachste Türöffner dafür, dass die geistige Welt mit mir kommunizieren kann. Die größte Heilkraft und Ressource überhaupt für mich ist die Liebe und nicht eine bestimmte Methode. Beide können sich allerdings wunderbar ergänzen und potenzieren.

Ich verstehe mein schamanisches Wirken als "Starthilfe" in ein gesundes, glückliches Leben. Die Nachhaltigkeit obliegt Ihrer Eigenverantwortung. Das bedeutet, dass es nach einer schamanischen Einheit an Ihnen liegt, dran zu bleiben. oder mit den Worten von Caroline Casey : "Unsere Vorstellungskraft verlegt, die Gleise auf denen der Zug der Wirklichkeit einfährt."

 

Startseite  ·  Weblinks  ·  Newsletter  ·  Anfahrt  ·  Sitemap  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum